Gemeente De Panne

Pier Kloeffe DE

pier kloeffe_007.JPG

Titel               Pier Kloeffe
Entwurf          Louis Van den Eynde (°1881, Anderlecht - †1966, Anderlecht)
Material          Bronze
Aufstellung     1992
Standort        Leopold I Esplanade (kleine Esplanade)

Pier Kloeffe wurde am 4. August 1853 geboren und hieß eigentlich Petrus Decreton. Der Name ‚Decreton‘ ist von dem Bauerndorf Creton im Tal der Eure in der Normandie (F) abgeleitet. Die gesamte Familie trug den Spitznamen Kloeffe, weil die Vorfahren das Gasthaus De Kloeffe an der Straße nach Veurne bewirtschaftet hatten.

Pier Kloeffe fuhr bis zu neun Mal mit einer ‚Galette‘ nach Island. Nach dieser heroischen Zeit ging es Pier etwas ruhiger an und entschied sich nach dem Ersten Weltkrieg für einen neuen Aufenthaltsort: den Strand, an dem er der Wadenfischerei nachging. Er erschien dort stets in seiner typischen Fischerkleidung. Ab und zu ging es mit ihm durch, und er stach für ein paar Stunden in See, meist in Begleitung seines unzertrennlichen Freundes, des Malers Louis Van den Eynde.

Wie immer trägt Pier neben einem weißen ‚Kinnbart‘, typisch für die alten Islandfahrer, die Fischerkleidung aus der Westhoek: die blaue Matrosenmütze mit schwarzem Schirm, ein rotes Leinenhemd und eine dicke dunkelblaue Hose.