Gemeente De Panne

Leopold-I-Denkmal DE

IMG_20200611_175851.jpg

Titel               Leopold-I-Denkmal
Entwurf          René Cliquet (°1899, Brüssel - †1977, Brüssel)
Material          Belgischer Blaustein, Bronze
Aufstellung     1958
Standort         Leopold I Esplanade

Inschrift (in lateinischer Sprache): 'HIER HAT LEOPOLD DER ERSTE KÖNIG VON BELGIEN AM 17. TAG DES MONATS JULI ANNO 1831 BELGISCHEN BODEN BETRETEN UND WURDE WÜRDEVOLL EMPFANGEN'

Es war in der Tat in De Panne, wo der damalige Prinz Leopold von Sachsen-Coburg-Gotha am 17. Juli 1831 den Boden des unabhängig gewordenen Staates Belgien betrat. Begleitet von einem Geschwader der französischen Kavallerie ritt er von Dünkirchen (F) über den Strand nach De Panne. An der Grenze warteten der Innenminister Sauvage und die Generäle Chastelain, Comte d'Haene und Baron d'Hoogvorste auf den neuen König. Der amtierende Bürgermeister Ryckeboer des damals noch unabhängigen Adinkerke vertrat die lokale Bevölkerung. De Panne selbst war damals nur ein Weiler, der zu Adinkerke gehörte.

Das von dem Architekten Victor Martiny entworfene Leopold-I-Denkmal wurde auf Geheiß des ‚Nationalkomitees für das Leopold-I-Denkmal in De Panne‘ errichtet, dessen Vorsitzender Generalleutnant Nyssens war. Am 5. Oktober 1958 wurde das Denkmal von Bürgermeister Gevaert im Beisein von König Baudouin und Premierminister Gaston Eyskens eingeweiht.